Danke und goodbye Matthias Klein

Letzte Woche hatte Matthias Klein seinen letzten Arbeitstag in der mobilen Jugendarbeit. Er verlässt auf eigenen Wunsch nach viereinhalb Jahren voller intensiver und sehr anstrengender Arbeit mit Jugendlichen auf dem Skater und an den unmöglichsten Stellen in der Stadt.

Matthias hat den Arbeitsbereich der mobilen Jugendarbeit von Beginn an aufgebaut und entscheidend geprägt. Für Jugendliche war er ein verlässlicher und vor allem präsenter Ansprechpartner, der in vielen Notsituationen geholfen hat. Bei Fachkräften und Fördermittelgebern ist er durch seine Kompetenz und Einsatzbereitschaft sehr positiv aufgefallen.

Wir wünschen Matthias für seinen weiteren Weg alles Gute und Gottes Segen.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner